Kado - der Weg der Blumen mit Marcia Wang Shibata

Marburg/Gesteck_auf_KADO_Einladung.jpeg
Datum: Samstag, 28. Oktober 2017 (09:00 -18:00) Sonntag, 29. Oktober 2017 (09:00 -18:00)
Lehrer/in : Artist to the Court Marcia Shibata
Koordinatorin : Martina Marx-Hunsdieck
Kontaktperson : Martina Marx-Hunsdieck
Kategorie A : €150
Dieses Seminar beinhaltet die Einführung in die Grundlagen und Hintergründe der KADO-Praxis sowie vertiefende Praxisanleitungen und Variationen für Erfahrene. Detaillierte Kostendarstellung: siehe unten.

KADO ist die traditionelle japanische Kunst des Blumensteckens, bekannt als Ikebana, verbunden mit Meditation und Kontemplation. KA bedeutet im japanischen "Blume", DO:"Weg".

Unter "Weg" wird in buddhistischer Tradition ein Erfahrens- und Schulungsprozeß in Geist, Herz und Wahrnehmung verstanden.

Diese Meditationspraxis ist auf der Sichtweise begründet, Himmel, Erde und Mensch (die drei Hauptzweige eines Gesteckes) miteinander zu verbinden und in Einklang/Harmonie zu bringen.

KADO ist ein freudvoller und freundlicher Übungsweg der Selbsterfahrung, ohne Druck, Hektik und Wettbewerb.

Die Werkzeuge dieser Praxis sind Zweige, Blumen, Steine, Wasser, die Umgebung und unser Herz.

Die japanische Kunst des Blumensteckens arbeitet mit dem Prinzip Himmel, Erde, Mensch und den Elementen und ermuntert uns zu einer größeren, tiefgründigeren Sichtweise. Die Weisheit dieser Praxis verbindet den Übenden mit der Natur und der Erfahrung, dass wir den gleichen Gesetzen unterliegen. Sie weckt unsere Aufmerksamkeit für das Detail und dessen angeborene Schönheit, sowie für dessen Qualität oder Eigenschaft und öffnet den Blick für die natürliche Ordnung unserer Umgebung. Durch den Umgang mit Blüten und Zweigen und das Spiel mit Form im Raum können wir für den Moment unseren Geist von der Ruhelosigkeit und Sprunghaftigkeit unserer Gedanken befreien.

Ein in diesem Kontext gestaltetes Ikebanagesteck kann die Stimmung eines Raumes heben und uns daran erinnern, dass die alltägliche Welt von natürlicher Magie durchdrungen ist.

Das Wochenendprogramm wird von Marcia Wang Shibata geleitet. Sie unterrichtet Shambhala KADO seit den 80er Jahren regelmäßig in Marburg.

Frau Shibata ist seit 1974 Schülerin des Meditationsmeisters, Künstlers und Gründers von Shambhala, Chögyam Trungpa Rinpoche und seines Sohnes und Nachfolgers Sakyong Mipham Rinpoche, jetziger Leiter der Shambhala Gemeinschaft, welche in Marburg seit 1981 ansässig ist.

Sie studierte 1980 bis 1985 Ikebana und Kado in Kyoto/Japan und hält einen fortgeschrittenen Meistertitel bei den beiden traditionsreichen Ikebana-Schulen, Ikenobo und Sogetsu.

Ihr Hauptinteresse in Ikebana ist es, zu vermitteln, in welcher Weise dies ein Pfad der Meditation ist, und wie weit es ein Wegweiser eines jeden Übenden sein kann, sowie was die Ziele und Hindernisse auf diesem Pfad sind.

Meisterin Shibata formuliert dies: "The ultimate purpose in kado is not to make pleasant flower arrangements, but to discover joyfullness, work with obstacles and to develop respect for all things animate and inanimate."

„Das letztendliche Ziel von KADO ist nicht, dekorative Blumengestecke anzufertigen, sondern Freude zu empfinden, mit Hindernissen zu arbeiten, sowie Wertschätzung für alles Belebte und Unbelebte zu entwickeln.“

Marcia Wang Shibata lebt in Mexico und bereist Europa im Oktober und November für mehrere Wochen. Sie unterrichtet KADO in vielen europäischen Metropolen. Die Kurssprache ist zwar Englisch, doch erfolgt umgehend eine Übersetzung ins Deutsche.

Im Shambhala Zentrum Marburg wird sie im Rahmen des ' Offenen Abends' am 26. Oktober, 19:30 Uhr bis ca. 21 Uhr einen Vortrag und Kado Präsentationen  geben, kostenfrei.

Das anschließende Wochenendprogramm beginnt am Samstag, 27.10. und Sonntag 30.10., um 9:00 Uhr, Mittagspause ca. 12:30 bis 14 Uhr und endet an beiden Tagen gegen 18 Uhr.

Veranstaltungsort: Shambhala Zentrum, Auf dem Wehr 33, 35037 Marburg, Stadtteil Weidenhausen.

 

Kosten:

Wochenendprogramm: 150 Euro, inkl. Blumen und zwei Mittagessen am Veranstaltungsort. Frühbucherpreis bis Anmeldung 30.09. ist 130 Euro

Anmeldung zum Programm ist bis Dienstag, 24.10.2017 erbeten bei Martina Marx per E-Mail [email protected] oder tel. unter 06421-3891401.