Workshop: Mitgefühl und Selbstwahrnehmung - achtsame Kommunikation und Interaktion

Face_to_Face.png
Datum:
Freitag, 2. November 2018 (19:00 -21:00)
Samstag, 3. November 2018 (09:00 -18:00)
Sonntag, 4. November 2018 (09:00 -16:00)
Lehrer/in : Acharya Barbara Märtens
Koordinator : Franz Lüke
Kontaktperson : Birgit Wilbert
Kategorie A : €150
Kategorie B: €120 (Frühbucher)
Wie oft kommt es vor, dass wir ungeschickt in der Verständigung mit unserem Gegenüber sind. Oft wählen wir unsere Worte gedankenlos und bedenken die Folgen der emotionalen Wirkung auf andere Menschen nicht.

Wir reden mehr als wir müssen, hören nicht zu und merken es nicht einmal, und häufig entgehen uns die subtilen Signale von Gesichtsausdruck, Körpersprache und Tonfall – Kommunikationssignale, die oft wichtiger sind als die eigentliche Äußerung.

Mitfühlende Kommunikation legt ebenso viel Wert auf das Zuhören wie auf das Sprechen. Bewusstes Zuhören unterbricht den eigenen inneren Dialog und setzt Konzentration voraus.
Es entsteht eine neue Art von Stille, wodurch die Konzentration auf das Gegenüber steigt und auch subtile Signale des Gegenübers aufgenommen werden können. 

Sich auszutauschen ist ein grundlegendes Bedürfnis und unverzichtbar bei der Arbeit, in der Freizeit, Freundschaft und Liebe.
Wir wollen erkunden, wie wir achtsam, freundlich und mitfühlend miteinander kommunizieren und interagieren und so unser Leben bereichern können.
Wir können unsere Selbstwahrnehmung in und durch Meditation verfeinern. Unsere Grundnatur ist bereits wach und gut.
Unsere Praxis und unser Leben kann Ausdruck dieser Wachheit, Freundlichkeit und dieses Vertrauens in uns selbst  werden. Dabei spielt die Wertschätzung für unseren Körper und unseren Geist eine große Rolle.
Wir verfügen über die Grundlagen und Mittel, ein brilliantes Dasein im sogenannten Alltag zu kreieren. Die Schlüssel dazu sind Neugier, Offenheit, Freundlichkeit, Respekt und Vertrauen in uns und andere.
Dieses akzeptierende und verständnisvolle Herangehen an all unsere Erfahrung ermöglicht Toleranz, Leichtigkeit, Gelassenheit und Humor.

Der Workshop mit Acharya Barbara Märtens beinhaltet
- Vorträge
- Meditation - Kontemplationen
- Übungen (vom Herzen sprechen; einander zuhören)

Workshopleitung:

Barbara Märtens ist ausgebildet in Kulturpädagogik, Zen-Kunst und kontemplativer Psychologie. Sie unterrichtet eine ganze Bandbreite von Meditationskursen und buddhistischen Seminaren in Europa inklusive der sog. Maitri-Space-Awareness-Praxis und weiteren kontemplativen Methoden. Sie legt besonderen Wert auf die Übung von Sinneswahrnehmungen und kreativem Ausdruck in Einzel- und Gruppenarbeit.
Sie ist ein Acharya in der shambhala-buddhistischen Tradition, Schülerin von Chögyam Trungpa und Sakyong Mipham Rinpoche, und verfügt über Praxiserfahrung von mehr als 20 Jahren. Sie ist Fakultätsmitglied bei Karuna/Upaya, einer Organisation für kontemplative Psychologie, Gesundheit und Kunst. Barbara hat zwei erwachsene Kinder und lebt in Hamburg.

Wer kann teilnehmen:
Jede(r)! Wir laden alle Interessierten herzlich ein. Anmeldung erfolgt über die Webseite. Frühbucher beachten bitte, die Überweisung bis zum 5.10. auszuführen. Vielen Dank im Voraus! Übernachtung im Zentrum ist für einen Unkostenbeitrag von 8.- pro Nacht möglich.

Kursgebühr: EUR 150,- Frühbucher EUR 120,-
Im Preis inbegriffen: 2 Mittagessen, Getränke und Snacks

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, wir bitten daher um frühzeitige Anmeldung.

Überweisung bis 5.10.18 an: Shambhala Zentrum, Volksbank Mittelhessen
Bic: VBMHDE5F - IBAN: DE16 5139 0000 0016 5055 01